Gitta vom Haingraben

gew. 17.07.1966



Farbe: rot

Titel: Bsg., Kbsg., Lux.Ch.,

Zuchtbuch-Nr.: PSZ 1265

Züchter u. Besitzer: Hans Schneider, Holzheim

Eltern: Wigo von der Birkenheide, PSZ 1070

und Jona von der Birkenheide, PSZ 928

Ahnentafel von Gitta vom Haingraben

Zuchtbedeutung:

Gitta war von 1968-72 Stammhündin im Zwinger "vom Haingraben". Der

Nachwuchs "Suse, Sascha, Viola, Vita, Wuschel und Wacker vom Hain-

graben" hatte Zuchtbedeutung.

Nachkommen:

"Suse vom Haingraben" hatte mit "Xenia und Xaver vom Haingraben" zucht-

relevanten Nachkommen.

"Sascha vom Haingraben" hatte mit "Antje von Wanaloha", die im Zwinger

"vom Rodfeld" und "Fuxi vom Nelkenhof", die im niederländischen Zwinger

"van de Reinkenhof" eingesetzt wurde, zuchtbedeutende Nachkommen.

"Viola vom Haingraben" hatte mit "Antje von Wanaloha" eine zuchtrelevante

Tochter, die im Zwinger "vom Rodfeld" eingesetzt wurde.

"Vita vom Haingraben" hatte mit "Sarah vom Gengelsbach" eine zuchtrelevante

Tochter, die im Zwinger "von Sielbeck-Uklei" eingesetzt wurde.

"Wuschel vom Haingraben" hatte als Stammhündin in ihrem Geburtszwinger zucht-

relevante Nachkommen mit "Fleur, Heiko, Harro, Heike, Hasso, Herma und Hexe

vom Haingraben".

"Wacker vom Haingraben" hatte mit "Ceda, Lord und Lucas vom Haingraben"

und "Afra von Nassau" zuchtrelevante Nachkommen.

Vollgeschwister:

"Gesa vom Haingraben" war Stammhündin im schwedischen Zwinger "Agretts". Der

Nachwuchs "Agretts Amber, Désiree und Rakker" hatte Zuchtbedeutung.

"Regate de la Bessonerie" hatte mit "Van (kein Zwingername)" einen bedeu-

tenden Deckrüden in der französischen Zucht.



Zuchteinsatz von Gitta vom Haingraben:

Zwinger

Wurfdatum

Deckrüde

Wurf

Anzahl Welpen

vom Haingraben

10.11.1968

Illo vom Haingraben

O

4

17.03.1970

Kasso vom Haingraben

S

7

24.06.1971

Bello vom Wäldchen

V

7

25.09.1972

Utz vom Haingraben

W

3

Oben