Ingo von der Birkenheide

gew. 19.12.1958



Farbe: braun

Größe: 46-47 cm

Zuchtbuch-Nr.: PSZ 919

Züchter: Werner Jung, Lüdenscheid

Besitzer: Fritz Witzenberger, Dortmund-Asseln

Eltern: Fürst (Jung), reg. 1958

und Kitti vom Bodestrand, PSZ 915



Ausstellungsbewertung:

Landesgruppen-Zuchtschau Westfalen, Dortmund,

10.09.1961, Richter H.J. Koßmann:

Kräftiger Rüde mit leichtem Senkrücken und loser Kehlhaut, Vorderer

Mittelfuß ist weich, das Ganwerk hinten gebunden, SG

Internationale Rassehunde-Ausstellung, Darmstadt,

11.06.1962, Richter Werner Jung:

Wuchtiger Rüde von 46-47 cm Höhe, mit mächtiger Brust, sehr typisch im

Kopf, schwerer Fang mit breiter Nase, enorm starkes Gebiß, dunkelrot-

braunes Kurzhaar sind die Vorzüge dieses ausgezeichneten Wesenhundes.

V1 u. CACIB

Internationale Ausstellung Münster, 23.09.1962, Richter: Theo Hunecke:

Schön, kräftig mit guter Farbe, gutem Gebiß und Auge. Den Oberkopf wünsche

ich mir etwas schmaler. Gebäude, Stand und Gangwerk gut

braunes Kurzhaar sind die Vorzüge dieses ausgezeichneten Wesenhundes.

V1 u. CACIB

Ahnentafel von Ingo von der Birkenheide



Zuchtbedeutung:

Ingo war ein Deckrüde in den Zwingern "von der Asselburg" und "von der

Birkenheide". "Karin, Nora, Tutti von der Asselburg" und "Lutz und

Lindo von der Birkenheide" waren wichtig für die Pinscherzucht.

"Karin von der Asselburg" gründete mit Ihrem Sohn "Fürst von der Walme"

eine deutsche Zuchtlinie, die bis heute nachverfolgbar ist.

"Nora von der Asselburg" wurde 1964 im französischen Zwinger "de Raineval"

mit "Ueli vom Jonathal", der aus einer Schnauzer, pfeffersalz Einkreuzung

stammt, verpaart. Die Nachkommen "Nero und Nina de Raineval" entwickelten

bedeutende französiche Zuchtlinien.

"Tutti von der Asselburg" hatte als Stammhündin des Zwingers "vom Nelkenhof"

mit "Amigo, Corinna, Carina und Dundra und Fuxi vom Nelkenhof" zuchtrele-

vanten Nachwuchs.

"Lutz von der Birkenheide" hatte mit "Poldi, Pora, Zirbo und Zero von

der Birkenheide" zuchtrelevanten Nachwuchs.

"Lindo von der Birkenheide" hatte mit "Fita vom Stein", "Ringo, Rudo von

der Birkenheide" und "Romy vom Nordhang" zuchtrelevanten Nachwuchs.

Seine Vollschwester "Ilka von der Birkenheide" war eine Zuchthündin in den

Zwingern "vom Engelsbach" und "von der Birkenheide". "Armin, Bigo, Billo,

Dorn und Dago vom Engelsbach" und "Trixa von der Birkenheide" waren wichtig

für die Pinscherzucht.



Zuchteinsatz von Ingo von der Birkenheide:

Zwinger

Wurfdatum

Zuchthündin

Wurf

Anzahl Welpen

von der Asselburg

09.09.1962

Poldi von der Birkenheide

K

6

11.03.1963

Poldi von der Birkenheide

N

6

18.10.1964

Merry vom Hügelicht (Zwergpinscher)

R

4

14.11.1964

Winni von der Birkenheide

S

3

21.02.1966

Winni von der Birkenheide

T

6

03.12.1966

Winni von der Birkenheide

U

2

von der Birkenheide

01.01.1960

Hanni von der Birkenheide

L

5

Oben