Nero von der Asselburg

gew. 11.03.1963



Farbe: schwarzbraun

Größe: 48cm

Zuchtbuch-Nr.: PSZ 1047

Züchter: Fritz Witzenberger, Dortmund-Asseln

Besitzer: Johann Peter, Dortmund

Eltern: Ingo v.d. Birkenheide, PSZ 919 und

Poldi v.d. Birkenheide, PSZ 973

Ahnentafel von Nero von der Asselburg

Zuchtbedeutung:

Nero hatte keinen zuchtrelevanten Nachwuchs.

Seine Vollschwester "Karin von der Asselburg" war Stammhündin im Zwinger

"von der Walme". Der einzige zuchtrelevante Pinscher war ihr Sohn "Fürst

von der Walme".

Seine Vollschwester "Nora von der Asselburg" wurde 1964 im französischen

Zwinger "de Raineval" mit "Ueli vom Jonathal", der aus einer Schnauzer,

pfeffersalz Einkreuzung stammt, verpaart. Die Nachkommen "Nero und Nina

de Raineval" entwickelten bedeutende französiche Zuchtlinien.



Ausstellungsbewertung:

International Rassehundeausstellung (CACIB) Köln, 08.05.1966 Richter

Heinz Höller:

48 cm Schulterhöhe, etwas helles Auge, guter Kopf, erstklassiges Gebiss,

edle Halslinie, tiefe Brust, gut aufgezogene Lenden, fester Stand, gute

Winkelung, sehr flotter Trab, satter geteilter Brand; V1 u. CACIB

Ortsgruppen-Zuchtschau Dortmund, 15.05.1966 Richter Karl F. Lohmann:

markant, mit allerbester satter Farbe, sehr muskulös, prima Kopf, edle

Hals- und Rückenlinie, beste Winkelung, genügend breite Front und Brust-

tiefe, Gebiß in Ordnung, nur das Auge wünsche ich mir eine Nuance dunkler.

Wurde als bester Hunde der Schau herausgestellt; V



Deckeinsatz von Nero von der Asselburg:

Wurfdatum

Zwinger

Zuchthündin

Wurf

Anzahl Welpen

30.04.1969

vom Nelkenhof

Tutti von der Asselburg

B

2

23.08.1971

Tutti von der Asselburg

E

3

Oben