Silva von der Birkenheide

Bildquelle: Die Hundewelt 1/1966 S. 31

gew. 10.04.1962



Farbe: schwarz-braun

Zuchtbuch-Nr.: PSZ 1006

Züchter: Werner Jung, Ruppertshain (Taunus)

Eltern: Nicki von der Birkenheide, PSZ 952

und Jutta (Jung), reg. 1958



Bildquelle: Schnauzer u. Pinscher, Werner Jung, S.23

Ahnentafel von Silva von der Birkenheide

Zuchtbedeutung:

Silva war eine der Stammhündinnen des Zwingers "von der Birkenheide". Sie

hatte die wichtigen Z-(1963), D-(1964), F-(1965) und M-(1967) Würfe im

Zwinger "von der Birkenheide", die zur Ausprägung von deutschen, schwei-

zerischen und skandinavischen Zuchtlinien führten.

Die für die weitere Zucht relevanten Pinscher aus diesen Würfen waren

"Zirbo, Zero, Dario, Figaro, Fay und Marlo von der Birkenheide".

Nachkommen:

"Zirbo von der Birkenheide" hatte mit "Brixi von der Wetterperle", "Birko

und Bärbel vom Weihergraben" und "Bello vom Wäldchen" zuchtrelevanten Nach-

wuchs.

"Zero von der Birkenheide" war ein bedeutender Deckrüde in der Schweiz. Die

Linie entwickelte sich später in der französischen Zucht weiter.

"Dario von der Birkenheide" hatte mit "Nora vom Siebenbürgen", die Stamm-

hündin des Zwingers "vom Langen See", und mit "Moritz vom Siebenbürgen",

dessen Linie in der amerikanischen Pinscherzucht bedeutungsvoll war,

zuchtrelevanten Nachwuchs.

"Figaro von der Birkenheide" wurde in den Anfangsjahren der Pinscherzucht

in Schweden und Finnland häufig eingesetzt in den Zwingern "Munkin",

"Padux", "Carineholms", "Kuosman", "Rosapik", "Kyrkdalens" und "Agretts".

"Fay von der Birkenheide" hatte mit "Julia" (kein Zwingername, Anja

Lehtilampi) eine sehr bedeutende Tochter, die im Zwinger "of Leijliden"

sehr bedeutende Zuchttiere zur Welt brachte.

"Marlo von der Birkenheide" war einer der bedeutesten Deckrüden in West-

und Ost-Deutschland. Für die Zucht waren seine Nachkommen "Trixa von der

Birkenheide", "Asta vom Wäldchen", "Anka von Königshagen", "Ymo, Ymme und

Yvonne von der Sidonienhöhe", "Mona, Maxi, Ondra, Percy und Quelle vom

Klinketal", "Lorbas vom Nordkristall" und "Diana und Dania vom Birkenstein"

zuchtrelevant.

Vollgeschwister:

Ihre Vollschwester "Sara von der Birkenheide" war die Mutter von "Quitta

von der Sidonienhöhe", die als einer der Stammhündinnen im Zwinger "von

der Sidonienhöhe" den zuchtbedeutenden U-Wurf (1967) und Y-Wurf (1971) des

Zwingers zur Welt brachte.

Ihre Vollschwester "Sulla von der Birkenheide" ist in 4 Zwingern als Zucht-

hündin eingesetzt worden. Ihre Nachkommen "Romy vom Nordhang", "Rex von der

Birkenheide" und "Anka von Königshagen" waren zuchtrelevant.



Zuchteinsatz von Silva von der Birkenheide:

Zwinger

Wurfdatum

Deckrüde

Wurf

Anzahl Welpen

von der Birkenheide

21.09.1963

Lutz von der Birkenheide

Z

6

11.08.1964

Dorn vom Engelsbach

D

6

06.08.1965

Moritz vom Stein

F

6

16.02.1966

Wigo von der Birkenheide

H

2

02.06.1967

Wigo von der Birkenheide

M

6

Oben