Deutsche Pinscher vom Froböseneck

Zuchtentwicklung des Zwingers vom Froböseneck

Fr.-W. Froböse, Kirchlengern züchtete 1 Wurf Deutsche Pinscher

im Jahr 1980 unter dem Zwingernamen "vom Froböseneck".

Alex vom Reißerbach und Ina vom Pferdewinkel wurden für diesen Wurf

eingesetzt.

Kirchlengern liegt im unteren Weserbergland etwa 25 km nördlich von

Bielefeld.

Der Zwingername "vom Froböseneck" leitet sich aus dem Namen des

Züchters ab.

Briegel vom Froböseneck wurde 11 Mal als Deckrüde in Deutsch-

land eingesetzt. Insbesondere die Würfe im Zwinger "vom Cronsbach"

waren sehr bedeutsam für die weitere Pinscherzucht.

Braune vom Froböseneck wurde als Zuchthündin 1984 in Frank-

reich im Zwinger "de la Ferme de l´Abbaye" eingesetzt. Volta und Volte

de la Ferme de l´Abbaye sind hier als bedeutenede Zuchthündinnen zu

nennen.



Würfe des Zwingers

Wurf

Wurfdatum

Zuchthündin

Wurfdatum

Deckrüde

Wurfdatum

Welpen

B

18.06.1980

Ina vom Pferdewinkel

11.02.1978

Alex vom Reißerbach

28.07.1973

6

Quelle: Zuchtbücher des Pinscher-Schnauzer-Klub 1895 e.V.

Hinweis:

Die Würfe eines Züchters werden alphabetisch erfasst.

Lücken im Alphabet sind Würfe anderer Hunderassen.

Oben