Deutsche Pinscher von Sassenscheid

Zuchtentwicklung des Zwingers von Sassenscheid

Günter Lieder, Neu-Sassenscheid / Altena, züchtete in 2 Würfen von 1974 bis 1977 Deutsche Pinscher

unter dem Zwinernamen "von Sassenscheid". Neu-Sassenscheid / Altena ist ein Ort in Westfalen. Der

Zwingername leitet sich aus dieser Örtlichkeit ab.

In Deutschland wurden 2 Pinscher (1 Hündin u. 1. Rüde) des Zwingers "vom Sassenscheid" in der

weiteren Zucht eingesetzt. Die Linien aus diesem Zwinger sind jedoch ausgestorben.



Anja vom Sassenscheid hatte 1977 einen B-Wurf "vom Sassenscheid". Der Rüde Butch vom

Sassenscheid hatte im Zwinger "von den grauen Riesen" einen E-Wurf im Jahr 1979 mit Iris

vom Opferweg. Diese Linie wurde aber nicht weiter verfolgt, so dass die Linie aus dem Zwinger

"vom Sassenscheid" ausgestorben ist.

Würfe des Zwingers

Wurf

Wurfdatum

Zuchthündin

Wurfdatum

Deckrüde

Wurfdatum

Welpen

A

13.01.1974

Senta von Siebenbürgen

11.08.1971

Sascha vom Haingraben

17.03.1970

8

B

10.01.1977

Anja von Sassenscheid

13.01.1974

Boy vom Tenbusch

23.12.1973

7

Quelle: Zuchtbücher des Pinscher-Schnauzer-Klub 1895 e.V.

Hinweis:

Die Würfe eines Züchters werden alphabetisch erfasst. Lücken im Alphabet sind Würfe anderer Hunderassen.

verst.: Welpen verstorben

Oben