Deutsche Pinscher vom Scheeßeler Hof

Zuchtentwicklung des Zwingers vom Scheeßeler Hof

Ivonne Kaskiewitz, Scheeßel züchtete 1 Wurf Deutsche Pinscher im Jahr

2006 unter dem Zwingernamen "vom Scheeßeler Hof".

Danger vom Zemp und Rommi vom Cronsbach wurden für diesen Wurf ein-

gesetzt. Der Zwinger widmet sich aber im Kern der Zucht von Zwergpinschern.

15 Würfe Zwergpinscher wurden von 2001-2006 gezüchtet.

Scheeßel ist eine Gemeinde im Landkreis Rotenburg (Wümme) in Niedersachsen

und liegt in der Stader Geest unweit der Nordheide. Durch den Ort fließen

die Wümme und die Beeke. Die Umgebung wird geprägt durch Wälder, Wiesen

und Moore (Geestlandschaft).

Niobe vom Scheeßeler Hof

Niobe vom Scheeßeler Hof hatte 2008 einen Wurf im Zwinger "vom

Schützengrund". Niobes Tochter Gina vom Schützengrund hat diese Linie

im Zwinger "vom Schützengrund" fortgeführt. Ihr Sohn Gringo vom Schützen-

grund wurde bisher einmal (2013) als Deckrüde im Zwinger "von der Nordalb"

im Zuchteinsatz.



Würfe des Zwingers

Wurf

Wurfdatum

Zuchthündin

Wurfdatum

Deckrüde

Wurfdatum

Welpen

N

01.05.2006

Rommi vom Cronsbach

14.06.2004

Danger vom Zemp

09.04.2003

7

Quelle: Zuchtbücher des Pinscher-Schnauzer-Klub 1895 e.V.

Hinweis:

Die Würfe eines Züchters werden alphabetisch erfasst.

Lücken im Alphabet sind Würfe anderer Hunderassen.

Oben