Deutsche Pinscher von der Walme

Zuchtentwicklung des Zwingers von der Walme

Maria Beverungen, Löwen/Westfalen züchtete in 5 Würfen

von 1964 bis 1968 Deutsche Pinscher unter dem Zwingernamen

"von der Walme". Es wurden auch Zwergpinscher unter diesem

Zwingernamen gezüchtet. Die Zucht der Deutschen Pinscher

erfolgte ausschliesslich mit den Pinschern Karin von der

Asselburg und Jago von der Birkenheide.

Löwen ist ein Dorf mit ca. 400 Einwohnern in Westfalen und

gehört zur Stadt Willebadessen, Kreis Höxter im Regierungs-

bezirk Detmold. Die Bezeichnung "Walme" findet sich hier als

Straßenname.

In Deutschland wurden 2 Pinscher (1 Hündin und 1 Rüde) aus

dem F-Wurf des Zwingers "von der Walme" in der weiteren Zucht

eingesetzt.



Fürst von der Walme war 5 Mal als Deckrüde im Zwinger

"vom Opferweg" im Einsatz; der C-Wurf im Jahr 1974 mit Cylon

vom Opferweg war zuchtrelevant.

Flamme von der Walme hatte einen Einsatz im Zwinger

"vom Burgblick" ohne zuchtrelevanz.

Würfe des Zwingers

Wurf

Wurfdatum

Zuchthündin

Wurfdatum

Deckrüde

Wurfdatum

Welpen

B

14.06.1964

Karin von der Asselburg

09.09.1962

Jago von der Birkenheide

14.06.1959

6

D

06.05.1965

Karin von der Asselburg

09.09.1962

Jago von der Birkenheide

14.06.1959

6

E

19.04.1966

Karin von der Asselburg

09.09.1962

Jago von der Birkenheide

14.06.1959

3

F

28.03.1967

Karin von der Asselburg

09.09.1962

Jago von der Birkenheide

14.06.1959

6

G

10.02.1968

Karin von der Asselburg

09.09.1962

Jago von der Birkenheide

14.06.1959

7

Quelle: Zuchtbücher des Pinscher-Schnauzer-Klub 1895 e.V.

Hinweis:

Die Würfe eines Züchters werden alphabetisch erfasst.

Lücken im Alphabet sind Würfe anderer Hunderassen.

verst.: Welpen verstorben

Oben